Panorama
Brotpfad
Artikel
mint.jpg

Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Auf Herausforderungen der Zeit reagieren

Die Räumlichkeiten an der Kantonsschule Zofingen und die überschaubare Grösse der Schule lassen es zu, dass in den ersten beiden Jahren sämtliche Schülerinnen und Schüler Praktika in den Fächern Biologie, Chemie und Physik absolvieren - bei uns eine Selbstverständlichkeit. Zudem gehört im Kanton Aargau das obligatorische Fach Informatik bereits seit mehreren Jahren zum Curriculum.

Das MINT-Angebote an der Kantonsschule Zofingen geht aber weit über das obligatorische Curriculum hinaus, wie die folgende Übersicht zeigt:

 

Besondere Fächer

  • Akzentfach Digikom: Grundlagen der Programmierung und Filmtechnik

 

Sonderwochen

  • Robotikwoche
  • Meeresbiologiewoche
  • etc.

 

Mehrtägige Exkursionen 

  • Leben und Wasser (Hallwilersee)
  • Geologie (Raum Susten)
  • etc.

 

MINT-Berufspraktika

  • Zweiwöchiges Berufspraktika, welches je nach Wahl einen Einblick in die Forschung (Labor einer Universität, Paul Scherrer Institut), Medizin (Spital) sowie in Berufsfelder wie Ingenieurwesen, Informatik und Architektur ermöglicht. 

 

Begabtenförderung

  • Freistellung für Individualprojekte
  • Schülerstudenten (Uni Basel)
  • Vorbereitung für Teilnahme an Wissenschaftsolympiaden

Details zur Begabtenförderung siehe hier

 

Externe Anbieter

  • Studienwochen an Universitäten
  • Studienwochen von Schweizer Jugend forscht

 

MINT Netzwerk

  • Jährlicher Austausch mit Studentinnen und Studenten (ehemalige Schülerinnen und Schüler der KSZ), welche ihr Studium vorstellen

 

Wettbewerb (jährlich)

  • Känguru der Mathematik mit Einbezug der Öffentlichkeit

 

DigtialDay (jährlich)

  • Weiterbildungsanlass der Kantonsschule Zofingen organisiert für Lehrpersonen der Sek. II (ganze Schweiz)

Details zum DigitalDay siehe hier

 

Sternwarte 

  • Unterhalt einer Sternwarte zu Unterrichtszwecken und für die Öffentlichkeit (Führung). Weitere Informationen siehe hier